STV Möriken-Wildegg
Seit 1894
Home / Neuigkeiten / Trainingslager 2019 in Sumiswald

Trainingslager 2019 in Sumiswald

Montag, 19. August 2019 09:00, Claudia Gansner,

Jährlich findet für die Trampoliner/innen in der letzen Schulsommerferienwoch das Trainingslager im Sportforum Sumiswald statt.

Am 3. August machten sich 42 Vereinsmitglieder mit 6 eigenen Trampoline und Gepäck auf den Weg ins Emmental. Dort angekommen, wurde, nach dem Abladen und Aufbauen der Trampoline, das erste Mal, für einige nach längerer Pause, wieder geturnt. Am ersten Abend wurden die individuellen Ziele für die Woche angeschaut. So konnte am Sonntag mit intensiven Trainings gestartet werden. Es galt ein definierter Zeitplan: es wurde in zwei Gruppen mit zwei Einheiten pro Tag trainiert, wobei jeden Tag ein Stretching- und jeden zweiten Tag ein Krafttraining stattfand. Oft gingen die Turner/innen in der Freizeit in das hauseigene Schwimmbad, um sich im Sprudelbad zu entspannen oder im Schwimmbecken auszutoben. Oder man verbrachte die Zeit mit Kartenspielen, zeichnen oder einfach gemütlich zusammensitzen. Nach dem Nachtessen sass das Leiterteam meistens mit einigen Trampoliner/innen für ein geselligen Austausch zusammen, während man noch das eine oder andere vom Kiosk genoss.

Eine Überraschung sollte es für das Abendprogramm am Dienstag geben. Um 20 Uhr traf man sich für mehrere Runden bei den Kegelbahnen im Forum. Am letzten Abend kämpfte man in verschiedenen Teams um den Sieg des traditionellen „Spieliobe“. Man duelliert sich in einer Stafette, beim Teebeutelwerfen, Becher umpusten, schellen Becherumstapeln und Gummibärchentransportieren. Bei der Siegerehrung nahmen alle Teilnehmer/innen glücklich ein Süssigkeitensäcklein entgegen. Einen Tag später am 9. August hiess es dann bereits nach dem letzten Training aufzuräumen und sich wieder auf den Weg nach Hause machen. In Möriken wurde man von vielen Eltern begrüsst, während alles ausgeladen wurde.

Weitere Bilder vom Trainingslager gibt es in unserer Bildergalerie: 2019 Trainingslager

Es war eine anstrengende, aber auch schöne Woche. Mit viel Fleiss und Motivation konnten die Teilnehmer/innen neue Sprünge lernen und oder die alten verbessern. Herzliches Dankeschön für die freiwilligen täglichen Einsätze des Leiteteams, ohne diese das Lager nicht möglich wäre.